Basic-Synth (7) – Von Mono zu Poly – Es werde mehrstimmig

von | Apr 25, 2021 | ReaktorBasic

Weiche Lautstärkenverläufe können wir nun. Einstimmig sind die aber etwas dünn. Unser Synthesizer muss polyphon werden und wir müssen in dem Zusammenhang den Audio-Voice-Combiner kennenlernen …

[01]

Um was wird es gehen?

Polyphonie! Dieser Teil der Reaktor-Reihe ist kurz, aber grundlegend. Und nach den vielen neuen Eindrücken der vorhergehenden Teile ist etwas Entspannung auch nicht falsch. Wie am Ende des letzten Kapitels bereits angesprochen, waren die ersten Synthesizer monophon (einstimmig). Das änderte sich – relativ bezahlbar – erst gegen Ende der 70er Jahre.

Die Module des Reaktors sind zum Teil ausschließlich monophon, zum Teil mono- und polyphon nutzbar. Den entsprechenden Status eines Moduls erkennt man an dem Symbol in der rechten unteren Ecke (bzw. am linken Rand bei Input-Modulen wie z. B. Note Pitch oder Gate). Polyphone Module gebieten über ein gelbes Rechteck mit zwei stilisierten Noten. Monophone Module sind an einem orangen Rechteck mit einer einzelnen stilisierten Note erkennbar.

Ein Blick auf unsere aktuelle Schaltung zeigt überwiegend polyphone Module. Die beiden Ausgänge und das Scope-Modul sind allerdings ausschließlich monophon nutzbar. Dass das so ist, werden wir gleich feststellen, wenn wir die Anzahl der Stimmen erhöhen.

Abb. 1: Anzahl der Stimmen ändern

Diese Einstellung erreichen wir, wenn wir in der Struktur- oder der Pane-Ansicht auf einen freien Bereich im Hintergrund klicken. Wir werden den Eintrag „Voices“ mal mit 8 Stimmen füllen. Das soll für den Anfang genügen. Was jetzt in der Struktur-Ansicht passiert, ist nur allzu vorhersehbar. Wie im ersten Teil der Reihe erwähnt, zeigen rote Kabelverbindungen an, dass es hier ein Problem gibt: Die Eingänge monophoner Module sehen sich nicht in der Lage, die Ausgänge ihrer polyphonen Kollegen zu verarbeiten.

Abb. 2: Kabel-Fehler

[02]

Die Lösung des Problems wird eine zweistufige sein. Der erste Schritt besteht in der Anwendung eines

  • Kontextmenü > Build-In- Modules > Auxiliary > Audio Voice Combiner.

Diesen kleinen Wunderkasten setzen wir da ein, wo es unmöglich ist, die vorgelagerten Ausgänge auf mono zu schalten. Damit würden wir in unserem Fall ja auch die gerade eingerichtete Polyphone wieder unterbinden. Also kommt der „Audio Voice Combiner“ direkt hinter den Ausgang des Add-Moduls am Ende der Oszillatorschaltung. Den Ausgang des Combiners verbinden wir mit den monophonen Ausgängen des Reaktors und mit dem Signaleingang des Scope-Moduls. Damit ist das polyphone Audiosignal erst einmal gerettet.

Abb. 3: Audio Voice Combiner

An die übrigen Stellen werden wir bei den Elementen, bei denen Polyphonie keine Rolle spielt, den Status auf Mono ändern:

  • Zuerst klicken wir mit der rechten Maustaste in das  „A to E – Moduls“ und haken die Option „Mono“ ab. Die Verbindung zwischen dem „A to E – Modul“ und dem Scope-Modul ist wieder in Ordnung. Dafür ändert sich logischerweise die Verbindung zwischen dem „A to E – Modul“ und dem Add-Ausgang der Oszillatorschaltung auf rot! Das „A to E – Modul“ ist ja jetzt mono, der Add-Ausgang poly. Was tun? wir holen das Signal für das „A to E – Modul“ einfach aus dem „Audio Voice Combiner“. Problem gelöst.
  • Im nächsten Schritt ändern wir den Selector auf mono. Damit ist die Verbindung zwischen Selector und Scope-Modul repariert, aber die zwischen dem unteren Selector Eingang und dem davor geschalteten Add-Modul rot. Klarer Fall: Der Selector ist neuerdings mono, das Add-Modul nicht. Also noch schnell das Add-Modul mono schalten. Jetzt sind alle glücklich.

Alles etwas zu schnell und ungewohnt? Dann einfach das Video anschauen:

Abb. 4: Animation des Lösungsweges

Kontakt

Bernd Scheurer
Mainstraße 2
64390 Erzhausen
Fon: 06150 865902
Mobil: 0151 50411034
unterricht@bernd-scheurer.de

Freie Plätze Erzhausen

ab sofort

Freie Plätze Langen

Zur Zeit keine Plätze eingeplant. Da aber noch Kontingent zur Verfügung steht, bei Bedarf einfach [anfragen].

    Infos

    Auch interessant

    Newsticker

    amazona

    tastenwelt

    klassik heute

    jazz thing

    • Be happy
      Source: jazz thing Published on 2011-07-19 By Lili Lameng
    • Der Jazzmusiker ein Feinschmecker?
      Source: jazz thing Published on 2011-06-06 By Anke Helfrich
    • Glamourfaktor
      Source: jazz thing Published on 2011-04-21 By André Nendza
    • Style
      Source: jazz thing Published on 2011-04-09 By Lorenz Hargassner
    • Topsannah
      Source: jazz thing Published on 2011-03-14 By Lili Lameng

    musikexpress

    Title Address Description
    JMS-Erzhausen
    Industriestraße 6-8, 64390 Erzhausen, Deutschland
    Kulturhaus Langen
    Darmstädter Str. 27, 63225 Langen (Hessen), Deutschland
    AES-Langen
    Berliner Allee 90, 63225 Langen (Hessen), Deutschland