Basic-Synth (13) – Es werde Raum …

von | Mai 30, 2021 | ReaktorBasic

Nun hat er schon so einiges gelernt, unser Tutorial-Synthesizer. Jetzt soll er noch einen sehr einfachen Delay-Effekt erhalten, durch den der Klang eine räumliche Anmutung bekommt.

[01]

Um was wird es gehen?

Die einfachste Möglichkeit, einen Hall-Effekt zu bauen, ist ein Delay. Reaktor stellt gleich 6 verschiedene Delays zur Verfügung, die von sehr einfach bis sehr komplex reichen. Wir werden uns etwas aus der Mittelklasse greifen: Den Diffusor-Delay.
Hier handelt es sich um einen Allpassfilter (s. die Einführung zur vorhergehenden Lektion), der eine Verzögerungsleitung incl. Rückkopplung enthält. Er kann das Eingangssignal „verschmieren“, ohne eine bestimmte Frequenzkomponente zu bevorzugen. Geschickt und aufwändig verschaltet, lassen sich damit ausgewachsene Reverb-Effekte schaffen. Für dieses Tutorial werden wir die Ansprüche etwas tiefer schrauben.

Und noch etwas wir diesmal anders sein: Wir werden den Effekt von Beginn an in einem Macro anlegen. Das erspart uns das Aufräumen am Ende der Lektion.

 

Abb. 1: Delay-Auswahl

[02]

Wir legen also ein neues Macro an, nennen es z. B. „Delay“, versehen es mit einem Ein- und einem Ausgang und binden es in den Signalfluss ein. Das könnte dann aussehen, wie in Abb.2 links oben. Wenn wir das Macro mit einem Doppelklick öffnen, sollte es ausser dem In- und dem Out-Anschluss leer sein (Abb. 2 rechts oben).
Bei der Gelegenheit scheinen wir aber unseren Filter verloren zu haben. Jedenfalls sind die Felder für die Hüllkurve und den Filter selbst leer. Das liegt aber lediglich daran, dass der Signalfluss in dem neuen Delay-Macro unterbrochen ist. Testweise könnt ihr eine Verbindung zwischen dem In- und dem Out-Terminal innerhalb des Macros herstellen und alles ist wieder wie zuvor. Sobald wir die Delay-Schaltung zwischen den beiden Terminals eingebunden haben, funktioniert unser Synthesizer wieder wie gehabt.

Abb. 2: Delay-Macro in den Signalfluss eingebunden

[03]

Jetzt erzeugen wir innerhalb des Delay-Macros ein Diffuser-Delay-Modul:

  • Kontextmenü >Build-In Module > Delay > Diffuser Delay

und mit einem Rechtsklick auf die beiden Anschlüsse DLY (Delay) und DFFS (Diffusor) die passenden Drehregler. Ich habe mir schon mal erlaubt, die beiden Regler rechts neben den Filter zu rücken und den Diffusor kleiner zu gestalten, damit man ihn schneller vom Delay-Regler unterscheiden kann.
Eine wichtige Anpassung sollten wir noch vornehmen: Von Haus aus wird der Diffusor-Regler mit einem Wertebereich von -1 bis +1 angelegt. Sobald der Diffusor-Regler aber im Betrieb den Wert +1 erreicht, bricht die Hallfahne gnadenlos zusammen. Um das zu verhindern, legen wir den Maximalwert des Diffusor-Reglers mit 0.95 fest.

Theoretisch könnten wir nun den Ausgang des Diffusor-Delay mit dem Ausgang des Macros verbinden (den wegen der Polyphonie erforderlichen Audio Voice Combinder nicht vergessen!) und den Effekt testen. In der Tat ist das schon so etwas wie ein Hall, klingt aber arg grob und metallisch.

Abb. 3: Regler des Diffusor-Delays

Um dem entgegen zu wirken und das Ergebnis homogener werden zu lassen, vervierfachen wir unseren Diffuser-Delay, incl. seiner beiden Regler. Danach verbinden wir den Ausgang des ersten Delays mit dem Eingang des Zweiten, den Ausgang des zweiten Delays mit dem Eingang des Dritten, usw. Schlussendlich wird der Ausgang des vierten Delays via Audio Voice Combiner mit dem Ausgang des Macros verbunden. Das klingt schon erheblich besser!

Abb. 4: Vier Delays in Reihenschaltung

[04]

Nun sind wir fast am Ziel. Ein kleiner Schönheitsfehler muss noch behoben werden:
Aktuell wird das komplette Eingangssignal verhallt. Um Kontrolle über die Stärke des Hall-Effektes zu erlangen, müsste man ständig an den 8 Reglern drehen, was auf Dauer recht mühsam ist. Viel einfacher wäre es doch, dem Original-Signal einen bestimmten Effektanteil hinzu mischen zu können. Diese simple Lösung ist tatsächlich mit nur drei Modulen umsetzbar:

Wir platzieren hierzu einen einfachen Mixer:

  • Kontextmenü >Build-In Module > Signal Path > Amp/Mixer

und versehen die beiden Lvl-Eingänge via Rechtsklick mit passenden Schiebereglern. Aus Layoutgründen bietet es sich an, den oberen Eingang des Mixers mit dem Effektausgang zu belegen und den zugehörigen Regler mit „Wet“ zu bezeichnen. Den unteren Eingang belegen wir mit dem Eingangssignal, bezeichnen der zugehörigen Regler mit „Dry“ und haben so ganz einfach das Originalsignal um den Effekt herumgeführt.
In der Pane-Ansicht werde ich jedoch den Dry-Regler vor dem Wet-Regler platzieren, weil es mit praktikabler erscheint, erst das Original-Signal zu regeln und anschließend den Effekt-Anteil dazu zu geben (s. abschließender Screencast).

Abb. 5: Mischung von Original- und Effektsignal

Und nun zur Praxis:

Für die Delay-Demo habe ich die Filterhüllkurve und Filter so eingestellt, dass diese nicht vom Hall-Effekt ablenken. Das Ergebnis ist schon ganz passabel, für einen 5-Minuten-Hall. Man könnte ihn jetzt noch um Komponenten wie Pre-Delay, Early-Reflection und diverse Filter ergänzen, aber das ist evtl. Thema für ein späteres Tutorial.

Abb. 6: Klangbeispiel Delay-Effekt

Kontakt

Bernd Scheurer
Mainstraße 2
64390 Erzhausen
Fon: 06150 865902
Mobil: 0151 50411034
unterricht@bernd-scheurer.de

Freie Plätze Erzhausen

ab sofort

Freie Plätze Langen

Zur Zeit keine Plätze eingeplant. Da aber noch Kontingent zur Verfügung steht, bei Bedarf einfach [anfragen].

    Infos

    Auch interessant

    Newsticker

    amazona

    tastenwelt

    klassik heute

    jazz thing

    • Be happy
      Source: jazz thing Published on 2011-07-19 By Lili Lameng
    • Der Jazzmusiker ein Feinschmecker?
      Source: jazz thing Published on 2011-06-06 By Anke Helfrich
    • Glamourfaktor
      Source: jazz thing Published on 2011-04-21 By André Nendza
    • Style
      Source: jazz thing Published on 2011-04-09 By Lorenz Hargassner
    • Topsannah
      Source: jazz thing Published on 2011-03-14 By Lili Lameng

    musikexpress

    Title Address Description
    JMS-Erzhausen
    Industriestraße 6-8, 64390 Erzhausen, Deutschland
    Kulturhaus Langen
    Darmstädter Str. 27, 63225 Langen (Hessen), Deutschland
    AES-Langen
    Berliner Allee 90, 63225 Langen (Hessen), Deutschland